Mit überwältigend positiver Resonanz haben die Mitglieder des Förderkreises Neonatologie einer Spende für Frühchen und Neugeborene in der Ukraine bewilligt.
Die Abstimmung war dem Vorstand wichtig, weil der Förderkreis Neonatologie seinen Fokus bisher nur auf das Olgahospital legt und die Ukraine-Unterstützung aus dem gewohntem Wirkungsbereich fällt.
Mit 500 Euro unterstützt der Förderkreis Neonatologie den Elternkreis Frühgeborene in Mannheim bei seiner Spendenaktion für die Frühchenstation in einem Krankenhaus in Kiew.
Weitere 500 Euro gehen an die Stiftung Kranke Neugeborene, die dringend benötigte Medikamente für die Versorgung Neugeborener in die Ukraine schickt.

Verena Schüßler, 1. Vorsitzende des Förderkreises Neonatologie, war am 23. Dezember in der SWR Landesschau zu Gast. Im Interview mit Jürgen Hörig erzählt sie, warum sie sich für eine Frauenmilchbank am Klinikum Stuttgart einsetzt und wie es zu ihrem Engagement für Frühgeborene kam.

Eine riesengroße Kiste mit 50 Bodys und 50 Erstlingsmützchen aus Bio-Baumwolle und 25 Baby-Kirschkernkissen hat uns die Lotties GmbH gespendet. Wir danken Stephan Löffler für diese tolle Überraschung.
Ein Teil davon schenken wir direkt weiter an die Eltern mit Babys auf der Neo 2, zusammen mit unserem Weihnachtsbrief.
Leonie Suffel mit Maximilian und Verena Schüßler mit Freya übergaben die Geschenke an Sebastian Mischner, Bereichsleiter Neo. Er uns sein Pflegeteam verteilen sie für uns an Heiligabend an die Eltern und Babys.

 

Ein großes Dankeschön an die Thieme Gruppe und ihren Verleger Dr. h.c. Albrecht Hauff. Sie unterstützt unser Projekt Frauenmilchbank mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 2.500 €.
Frühgeborene vom ersten Lebenstag an mit gespendeter Muttermilch zu ernähren, bis die eigene Mama genügend Milch hat – dieses Ziel wollen wir mit der Einrichtung einer Frauenmilchbank am Olgahospital erreichen.

Adelheid Rösch ist im Ruhestand und näht gerne. Für uns hat sie aus bunten Stoffen wunderschöne Babydeckchen angefertigt. Sogar die Stoffreste fanden Verwendung. Daraus hat sie süße Mäuse gezaubert.

Über diese Sachspende freuen wir uns sehr und noch mehr, weil Adelheid Rösch versprochen hat, uns auch im neuem Jahr mit Deckchen zu versorgen und so ein bisschen Wärme weiterzugeben.

Die Decken sind unser Weihnachtsgeschenk für Eltern, deren Babys aktuell auf der Neo-Intensiv behandelt werden.

Zur Übergabe kam Adelheid Rösch persönlich ins Olgäle und überreichte Sebastian Mischner und Verena Schüßler die Babydeckchen.

Frühgeborene sollen vom ersten Lebenstag an Frauenmilch erhalten. Für einen gesünderen Start ins Leben. Damit das gelingt, planen wir die Einrichtung einer Frauenmilchbank im Olgahospital am Klinikum Stuttgart. Mit der Unterstützung von Herzenssache e.V. rückt dieser Traum in greifbare Nähe. Die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank möchte unsere Frauenmilchbank mit Spendengeldern aus der diesjährigen Weihnachtsspendenaktion unterstützen. Wir sind froh und glücklich, zu den geförderten Projekten zu gehören und hoffen auf viele Spenderinnen und Spender.
Wie die Herzenssache unser Projekt vorstellt, lesen Sie auf https://www.herzenssache.de/projekte/artikel-stuttgart-frauenmilchbank-100.html

Einen TV-Beitrag über die Frauenmilchbank bring das SWR Fernsehen am 20. November um 20:15 Uhr in der Sendung Für die Herzenssache: „Schlagerspaß mit Andy Borg“.

 

Weiterlesen

Am 8. April wählten anwesende und vertretene Mitglieder den Vorstand des Förderkreises Neonatologie für das frühgeborene und kranke neugeborene Kind e.V. turnusgemäß neu. Die 1. Vorsitzende des Vorstands, Verena Schüßler, wurde erneut in ihr Amt gewählt. Simone Knuth wird 2. Vorsitzende des Vorstands. Leonie Suffel übernimmt das Amt der Schatzmeisterin. Regina Ruf komplettiert als neue Schriftführerin das Team.


(oben v.l. Verena Schüßler, Regina Ruf, unten v.l. Simone Knuth, Leonie Suffel)

Die drei scheidenden Vorstände – Simone Blumhagen, Kristin Neumann und Friederike Monz – traten bei der Neuwahl nicht mehr an. Sie bleiben dem Förderkreis als Mitglieder weiterhin tatkräftig verbunden. Ihnen gebührt ein großes Dankeschön für ihre engagierte Arbeit in den vergangenen Jahren, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.
Das Amt des 3. Vorsitzenden entfällt nach einer Satzungsänderung aus dem Jahr 2019 nun ersatzlos. Der Vorstand der Förderkreises Neonatologie wird stets auf drei Jahre im Rahmen der Mitgliederversammlung gewählt und arbeitet ehrenamtlich.

Der Förderkreis Neonatologie e.V. erreicht bei der Ferry-Porsche-Challenge den 3. Platz und erhält 25.000 Euro. Dieses Fördergeld dient als Grundlage für den Aufbau einer Frauenmilchbank im Olgahospital.

http://www.ferry-porsche-challenge.de