Vor dem Hintergrund des Corona-Virus hat das Klinikum Stuttgart ein Kontakt- und Besuchsverbot verhängt. Davon sind auch unsere Kurse betroffen. Sie fallen bis auf Widerruf alle aus. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 19. April.

Update:
Die Projektpräsentation vor dem Expertenkreis wurde aufgrund der Corona-Krise abgesagt. Die Experten entscheiden nun auf Basis der vorab eingesandten Präsentationsunterlagen über ihre Favoriten. Die abschließende Entscheidung trifft die Jury.

Erfolgreiches Online-Voting: Unser Projekt „Aufbau einer Frauenmilchbank im Olgäle“ hat viele Stimmen bekommen. Wir sind in die finale Runde der Ferry-Porsche-Challenge eingezogen. Herzlichen Dank allen Unterstützern!
Ende März dürfen wir das Projekt dem Expertenkreis vorstellen. Bitte Daumen drücken!
www.ferry-porsche-challenge.de

Projektdetails:
Über eine Frauenmilchbank können Frühgeborene vom ersten Tag an mit gespendeter Muttermilch versorgt werden statt wie bisher mit industrieller Säuglingsnahrung. Mit Frauenmilch und Muttermilch ernährte Frühgeborene haben ein deutlich geringeres Risiko, an schwerwiegenden Infektionen, insbesondere im Darm, zu erkranken. Neben den medizinischen Vorteilen geht es auch um Nachhaltigkeit. Erfolgt der Milcheinschuss, produzieren Frühchen-Mütter viel mehr Milch als das eigene Kind in der ersten Zeit trinken kann. Als Milchspende kann sie über eine Frauenmilchbank sinnvoll an andere Frühchen verteilt werden.

 

Eine schöne Weihnachtsüberraschung machten uns die MitarbeiterInnen der ZEG Zentraleinkauf Holz + Kunststoff eG. Bei der Mitarbeiteraktion, die Centbeträge des Gehalts abzurunden und einem guten Zweck zu spenden, sind stolze 4.000 € zusammengekommen. Kurz vor Weihnachten überreichte René Baumann, Leiter Marketing bei ZEG, den Scheck an den Förderkreis Neonatologie. Wir danken den MitarbeiterInnen ganz herzlich dafür.

Bild v. l. Verena Schüßler (1. Vorsitzende des Förderkreises) und René Baumann (ZEG)

 

Die Termine für unsere Kurse im ersten Halbjahr 2020 finden Sie im Kursprogramm 2020 zum Download oder per Klick auf das Vorschaubild.

Großes Gedränge herrschte am Familienfest am 17. November. Auch vor unserer mobilen Massage bildeten sich kleine Schlangen. Das kurze Verwöhnprogramm kam gut an und wir konnten 235 Euro an Spenden einnehmen. Das Fest insgesamt brachte knapp 3.500 Euro. Mit diesem Geld beschaffen alle Fördervereine zusammen rollstuhlgerechte Spielgeräte für die neu renovierte Cafeteria im Olgäle.

Wir danken allen Besucherinnen und Besuchern und freuen uns auf das Familienfest im Jahr 2020.

Bild „Die Ruhe vor dem Sturm“ (v.l. Simone Blumhagen, Friederike Monz)